Mittwoch, 9. August 2017

[Rezension] Schattensplitter - Prinzession von Mawuria - Katharina Groth



# Die Reihe #
Schattensplitter
Prinzessin von Mawuria
Teil 2 in Planung

# der erste Eindruck #

Das Cover hat mich vor einiger Zeit neugierig gemacht. Als ich dann erfuhr, dass nur noch die letzten Exemplare dieses Taschenbuches verkauft werden, habe ich mir mein Exemplare gesichert! Allerdings muss ich sagen, dass mir das neue Cover sehr gefällt (das seht ihr auch in der Zusammenfassung!)

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Serena drückte ihr Ohr noch fester gegen die Tür.

Jorana ist alles andere als eine „normale“ Prinzessin. Ihr Vater, der König von Mawuria, sieht sich selbst auch nicht auf dem Thron. Seine zweite Frau erledigt diesen Job sehr gerne für ihn und er und seine Tochter reisen durch die Lande. Weit weg vom Hofe, von Verpflichtungen und der Aristokratie. So ist Jorana eher Kriegerin als Prinzessin und mit sich und diesem Leben mehr als zufrieden.
Alles wird anders, als ihre Stiefmutter nach ihr schickt. Die Schattenspiele müssen vollzogen werden. Da Jorana als Frau nicht als Herrscherin in Frage kommt, kämpfen tapfere Männer aus den Adelshäusern um Jorana und damit um den Thron. Aber Jorana wäre nicht Jorana, wenn sie sich einfach ihrem Schicksal ergeben würde...

# und wie war es? #

Warum nur stand „Schattensplitter“ so lang ungelesen in meinem Regal??
Die Welt von Jorana ist das interessante Königreich „Mawuria“. Katharina Groth beschreibt dieses Königreich mit Worten, die ein aufregendes Bild in meinem Kopf erschienen ließen. Ich sah sie auf ihrem Schattentiger durch die Lande ziehen, ungezügelt, wild. Ihr ebenso rastloser Vater an der Seite. Aber dann kamen die Schattenspiele und damit die große Spannung in diesen Fantasyroman! Das Zusammenspiel zwischen Jorana und ihrer Stiefmutter Serena ist klassisch, doch in diesem Fall allzu passend. Mit der Ankunft der Söhne des Adels kommt dann die notwendige Prise Testosteron in die Geschichte. Die Charaktere haben mich überzeugen können, sowohl Serena als auch Jorana und ihr Knappe. Es ist ein spannender Auftakt einer Fantasyreihe und verspricht noch viele unterhaltsame Stunden. Ich bin mir nicht sicher ob es bei zwei Teilen bleiben wird oder ob noch mehr geplant ist. Die Geschichte lässt momentan noch viel Platz für weitere Irrungen und Wirrungen. Vor allem die weitere Entwicklung von Serena macht mich neugierig.
Es freut mich also, dass auch bald der zweite Teil erscheinen wird. Ich hoffe ihr traut euch ebenfalls an dieses Fantasyabenteuer und ich gebe euch den Tipp: lasst es nicht so lang liegen wie ich es getan habe. Ihr verpasst etwas!



(Quelle: Klappentext, Cover: www.gedankenreich-verlag.de)

1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Oh wie schön dass es dir so gut gefallen hat!
    Ich finde das neue Cover auch richtig schön, allerdings muss ich sagen, dass das alte mir auch sehr ans Herz gewachsen ist und ich finde es ein bisschen schade, dass es geändert wurde. Das ältere hatte halt irgendwie was besonderes durch seinen ganz anderen Stil.
    Bei mir ist es ja schon etwas her, seit ich den ersten Band gelesen hatte, ich weiß von der Handlung deshalb leider gar nicht mehr so viel - immer dieses warten *lach* Na dann kommt ja jetzt hoffentlich bald die Fortsetzung :)

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen