Sonntag, 11. Juni 2017

[Rezension] Rock my Soul - Jamie Shaw



# Die Reihe #
The Last Ones to Know
Rock my Soul
Rock my Dreams

# der erste Eindruck #

Wie ich an das Buch kam? Natürlich weil ich süchtig bin! Und das Eingeständnis einer Sucht ist doch bekanntlich der erste Weg der Besserung? ;)

# worum geht’s eigentlich? #

# erster Satz #
Bist du sicher, dass du das tun willst?“, fragt mich mein Zwillingsbruder, Kaleb.

Vorsicht: diese Rezension kann Spoiler zu den ersten Bänden der Reihe enthalten!

Die Stelle des Rhythmusgitarristen musste nach dem Rausschmiss von Cody neu besetzt werden. Als beim Vorspielen ein gewisser Kit erwartet wurde, tauchte aber eine junge, attraktive Frau auf. Kein Groupie, sondern Katrina, genannt Kit. Doch schon nach den ersten Klängen ist für fast alle klar, The Last Ones to Know werden um eine grandiose weibliche Gitarristin ergänzt. Shawn jedoch ist noch immer skeptisch und nur wenig euphorisch.
Für Kit geht jedoch ein Traum in Erfüllung. Aufgewachsen im gleichen Städtchen wie die Jungs, war sie von Anfang an ein großer Fan der Band. Und besonders ein großer Fan Shawns. Seine Künste an der Gitarre haben sie inspiriert selbst zu spielen und ihr Ehrgeiz hat sie zu einer sehr guten Spielerin geformt. Während Kit sich noch an jede Begegnung mit Shawn erinnert, scheint er sie nicht zu erkennen. Was ok ist, wie sich Kit einzureden versucht, war sie doch einige Jahrgänge unter den Jungs. Doch bleibt ein Stachel, denn einen ganz bestimmten Abend mit Shawn wird Kit niemals vergessen und den Liebeskummer die Jahre danach auch nicht… Eins ist klar, so nah kann sie Shawn nie wieder an sich heran lassen, aber Nähe ist bei der bevorstehenden Tour kaum zu vermeiden…

# und wie war es? #

Auch Teil 3 konnte mich wieder überraschen. Hier haben es mir ganz besonders die Charaktere angetan:
Kit ist eine ungewöhnliche, raubeinige Protagonistin. Schon immer eher Rockstar als Girlie. Ungemütlich, unangepasst. Dazu auch noch angenehm humorvoll und doch mit einem kleinen leisen Stimmchen eines kleinen Mädchens. Kit ist eine spannende Persönlichkeit und machte mir ab der ersten Seite Spaß.
Und dann Shawn…dieser Herzensbrecher. Ein klein wenig hat er auch mein Herz gestohlen. Er ist ein ganz anderer Charakter als Joel und Adam, ruhiger, besonnener. Spannend fand ich aber besonders seine etwas zickige Art, wenn nicht alles so perfekt läuft. Einfach amüsant!
Und dann bekam auch noch ein Charakter mehr Aufmerksamkeit, was mich doch überraschte. Der exzentrische Leti tritt mehr in den Vordergrund, warum und wieso, solltet ihr aber möglichst selbst erkunden!

Es blieb spannend, es gab Ärger, Drama und Liebe. Also das was man schon von den vorherigen Teilen kannte, aber wieder mit einer ganz anderen Mischung. Ich muss nun noch einige, wenige Tage bis zum letzten Teil warten und freue mich schon jetzt auf „meine Jungs“. Ich kann es kaum erwarten!
Auch „Rock my Soul“ bekommt die volle Punktzahl!



(Quelle: Klappentext, Cover: www.randomhouse.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen