Samstag, 3. Juni 2017

[kurz und schmerzlos] Layers - Ursula Poznanski




# der erste Eindruck #

Klappentext:
Kannst du deinen Augen trauen?
Layers
Die Wahrheit ist vielschichtig.

Das Cover passt sich dem Titel an: Schicht für Schicht. Als Klappbroschur macht es wirklich was her! Sowohl Titel, als auch Cover und Klappentext halten sich bedeckt und machen neugierig..

# worum geht’s eigentlich? #

Als Straßenkind ist man über jede trockene Schlafstätte mehr als froh. Als Dorian sich am Abend an eine Wand im U-Bahn-Tunnel lehnt und langsam einschläft, ahnt er nicht, dass am nächsten Morgen alles anders sein würde. Die leeren Augen eines anderen Straßenkindes, Emil, sind totenstarr auf ihn gerichtet. Um ihn herum Blut und im Blut, Dorians Taschenmesser. Als ein junger Mann ihn anspricht und ihn von der Blutlache wegholt, kann Dorian nur an die Polizei und Gefängnis denken. Doch der junge Mann, Nico, nimmt ihn mit und verspricht ihm ein besseres Leben, genau für Jungs wie ihn. Sie kommen in einer Villa an und Dorian kann noch immer nicht glauben, was geschieht. Keine Bestrafung, dafür ein warmes Bett, saubere Kleidung, ein Job und sogar kostenlosen Unterricht? Irgendetwas kann doch nicht mit rechten Dingen zugehen. Doch mit ihm leben viele Jugendliche diesen Traum, so auch Emma, und Dorian möchte nie wieder von diesem Ort fort. Zumindest bis zu dem Punkt, wo er einen neuen Job für den Leiter, Bornheim, antreten soll. Nein – irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht.


# und wie war es? #

Schon im letzten Jahr habe ich mit „Layers“ begonnen, doch die Geschichte konnte mich nicht fesseln, also landete das Buch vorerst wieder im Regal. Nun wollte ich dem Buch aber noch eine Chance geben und habe es auch durchgelesen. Doch leider konnte mich das Buch noch immer nicht begeistern. Es gab einige Längen, Wiederholungen der Tagesabläufe und auch der große Showdown war für mich nicht schlüssig, war überstürzt und passte einfach nicht. Ich habe mehr erwartet: mehr Spannung, mehr Hintergrundinfos. Es war für mich nicht überzeugend, deshalb nur knappe 3/5.



(Quelle: Klappentext, Cover: www.loewe-verlag.de)

Kommentare:

  1. Hallo Eva,

    schade, dass dir die Geschichte nicht so gut gefallen hat. Ich hatte das Buch mit 4 N. G. bewertet und fand die Idee dahinter gut und interessant umgesetzt. Aber die Geschmäcker sind (zum Glück) ja verschieden :)

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uwe,

      ja, ich habe gehofft, dass es damals einfach nicht passte, deshalb wollte ich es auch unbedingt noch einmal versuchen :/

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Hi Eva,

    ja, das ist wirklich schade, aber bei dem Buch waren die Meinungen allgemein nicht so begeistert. Mir hatte es aber schon gut gefallen, auch wenn ich auch kleine Kritiken hatte.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee,

      ich hatte auch sehr unterschiedliche Meinungen gehört, aber es konnte mich einfach nicht mitnehmen :/

      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Hey Eva,

    schade, dass dich das Buch nicht so überzeugen konnte. Bei mir steht es schon seit Ewigkeiten auf meiner Wunschliste...

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen