Sonntag, 17. Mai 2015

~ Über den Bücherrand hinaus ~ Freizeit in grün! Teil 2


Freizeit in grün...Teil 2

Ich begrüße euch zum zweiten Teil meiner Blogserie „Freizeit in grün“. Nachdem ich euch in der vergangenen Woche erzählt habe, wie genau ich eigentlich auf diese Musik gekommen bin, erwartet euch heute ein Portrait der Deutschen Jugend-Brassband Lübeck und auch des ausrichtenden Vereins der Landesmeisterschaften, dem Musikzug Plön.


Deutsche Jugend-Brassband Lübeck
Beginnen möchte ich mit ein wenig Geschichte (keine Angst, so schlimm wird es nicht ^^). Die Deutsche Jugend-Brassband Lübeck (kurz DJB) ist ein wahrer Traditionsverein. Gegründet im Jahr 1949 startete der Verein unter dem Namen „Spielmanns- und Fanfarenzug Deutscher Jugendblock Lübeck“ als traditioneller Spielmanns- und Fanfarenzug. Wie in jedem Verein gab es Höhen und Tiefen und in einer der schweren Zeiten bewies der Verein, dass es immer einen Weg nach vorn gibt, auch wenn es viel Arbeit bedeutet. Der Verein wurde pünktlich zum 60-jährigen Jubiläum im Jahr 2009 umstrukturiert, im Laufe der Jahre umbenannt und auch die musikalische Ausrichtung wurde neu gestaltet. Der neue Name „Deutsche Jugend-Brassband Lübeck“ zeigte auch nach Außen den Umschwung. Neue Musikstücke wurden einstudiert und man zeigte sich nun jung, dynamisch und als musikalisches Aushängeschild der Hansestadt Lübeck.

(Aufmarsch zum Marktkonzert in der Lübecker Altstadt, 2014)

Das muss reichen. ;) Genug Geschichte! Kommen wir zu dem, was den Verein ausmacht. Dieser Verein bedeutet Herzblut und Engagement und verlangt viel von seinen Spielern. Doch auch im Hintergrund gibt es so viele wichtige helfende Hände. Jeder Auftritt wird von Betreuern begleitet, die für das Wohlergehen der Spieler sorgen. Getränke, Verpflegung und auch Pflaster und Schuhcreme sind immer dabei. Der Name „Familie“ fällt hier nicht selten und so fühlt man sich dort auch. Man wird herzlich empfangen und direkt aufgenommen :)

(der eigene Fanblock ist immer dabei – Alzey, 2014)


Doch nicht nur die zahlreichen Auftritte stehen regelmäßig an. Auch die Ausbildung der eigenen Spieler und des Nachwuchses stehen ganz weit oben. In den wöchentlichen Proben werden neue Stücke vorbereitet und die alten Stücke weiter gefestigt. Auch wenn immer mal wieder ein Dozent weiter hilft, werden die unzähligen Proben von eigenen Spielern durchgeführt.
So ist es nicht verwunderlich, dass der Verein stetig wächst und nun mit 125 Mitgliedern und rund 60 aktiven Spielern im Alter zwischen 8 und 60 zu einem der größten Musikzüge in Schleswig-Holstein gehört.
Im Jahr 2014 kam der bisherige Höhepunkt und der Verein übertraf sich selbst. Zunächst wurde ein lang gehegter Wunsch erfüllt: es gab neue Uniformen! Dazu lud die DJB zu ihrem ersten großen Konzert ein und viele interessierte Zuschauer und auch befreundete Vereine trafen sich am 26.04.2014 um die Musik zu genießen und natürlich auch die neuen Uniformen zu feiern.
Nur wenige Monate später kam dann die größte Überraschung und damit auch eine Ehrung für die vielen Jahre harter Arbeit. Es standen die Deutschen Meisterschaften in Alzey an und die DJB kam als Meister zurück. Zwei Mal gab es einen Meistertitel. Und wie ich finde, mehr als verdient! Davon könnt ihr euch gern selbst überzeugen:

Dieser Auftritt sicherte den Meistertitel in der Freien Klasse A (Junioren):


Und für diesen Auftritt gab es einen Meistertitel in der Freien Klasse A (Senioren):

Gänsehaut bekommen? Dann geht es euch wie mir und ich gebe sogar zu, dass ich bei "One Moment in Time" immer Tränen in den Augen habe. Der Wahnsinn was vor allem die beiden jungen Solistinnen (beide 15 Jahre alt) dort auf der Bühne abliefern. Und spätestens jetzt versteht ihr sicher, warum ich mich riesig auf die Landesmeisterschaften freue. Ich erwarte viele magische Momente und natürlich drücke ich fest die Daumen, dass noch ein weiterer Meistertitel nach Lübeck geht :D

Ok...das wurde ja doch mehr, als ich erwartet habe. Aber wenn mich etwas begeistert finde ich kaum noch ein Ende.
Wie zu Beginn versprochen, nun noch eine kurze Vorstellung des Vereins, der sich in diesem Jahr die Mühe macht und die Landesmeisterschaften ausrichtet.

Musikzug Plön


Der Musikzug Plön ist noch ein recht junger Verein. Gegründet im Jahr 1999 räumt dieser Verein aber schon jetzt die Musikwelt in Schleswig-Holstein und Deutschland auf.




Der Musikzug Plön gehört ebenfalls zu den großen Vereinen in Schleswig-Holstein. Die Musikrichtung ist jung und modern und orientiert sich an den amerikanischen Marching Bands aber auch an niederländischen und englischen Brassbands.
Ich hatte schon das eine oder andere Mal die Möglichkeit den Musikzug Plön live zu erleben und freue mich sehr auf die Auftritte im Rahmen der Meisterschaften. Und dort gibt es ein ganz sweetes Highlight für mich: Im Jahr 2006 startete der Musikzug, zur Gewinnung von neuen Mitgliedern, das Konzept der „Minibrassband“. 


Mit einem Altersdurchschnitt von gerade mal 10 Jahren, ist die Minibrassband die jüngste Brassband Deutschlands. Und dieser süße Haufen junger Spielleute geht ebenfalls in die Wertung der Meisterschaften. Auf den Auftritt der Kleinen bin ich sehr gespannt :)





Und jetzt heißt es leider warten. Für mich auf den kommenden Sonntag. Und für euch, auf den Bericht von den Meisterschaften ^^ Ich hoffe ich schaffe es, den Bericht am Wochenende nach Pfingsten fertig zu stellen, aber versprechen kann ich leider nichts. Und denkt dran: DAUMEN DRÜCKEN! :D


Quellen: http://www.djb-lübeck.de/, http://musikzug-ploen.de/
vielen Dank für die Erlaubnis der Bildernutzung und Videonutzung an den Musikzug Plön und die Deutsche Jugend-Brassband Lübeck

Kommentare:

  1. Ahhh Evil <3

    Mamma mia. Wie toll ist das denn. Jetzt hab ich auch Gänsehaut und nen Ohrwurm *.*
    Wow wie toll die Junioren das machen. Top.

    Und bei den Senioren sofort "Give me one moment in time" erkannt.
    Da erwartet man die klassische Uff-Tata Musik und bekommt aber eine wundervolle Instrumentale Darbietung. Richtig gut. Würde ich in deinem eck wohnen, wäre ich bei jeder Veranstaltung dabei, die du beiwohnst.

    Toller Bericht Evil. Man liest richtig wie du dem Ganzen verfallen bist. Zu Recht.

    Liebe grüße Sassi :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sind sie nicht einfach unglaublich toll? Ich schreibe ja nun schon am letzten Teil und muss mich wirklich zusammen nehmen. Die Tränchen tauchen einfach immer wieder auf...so schön <3

      Verfallen? ach...nur ein wenig :D und ich nehme dich auf jeden Fall mal zu einem Konzert mit :) das muss man gesehen haben!

      Liebste Grüße und vielen lieben Dank für deine zauberhaften Worte :*

      Dein Evil

      Löschen